Vom 30.01. – 07.02.2017 fand erstmals unser Blockunterricht zum  Thema „Enterprise Service Management: Geschäftsmodelle Konzeption und Implementierung“ an der Hochschule München statt. Die Lehrinhalte wurden maßgeblich von unserer Kollegin Kathrin Füller entwickelt, die auch die Lehrveranstaltung als Dozentin an der Hochschule München durchführte.

In der Lehrveranstaltung konnten die Studierenden spannende Einblicke in Möglichkeiten und Vorteile unternehmensweiter Servicemodelle sowie deren technische und unternehmensspezifische Umsetzung gewinnen. Durch die praxisorientierte Gestaltung des Blockunterrichts konnten die Studierenden nicht nur theoretische Kenntnisse über Methoden, Modelle und Tools erlangen, sondern auch die erlernten Modelle einsetzen um beispielsweise IT-Strategien zu entwickeln, Geschäftsmodelle abzubilden oder innovative Geschäftsmodelle für neue Technologien wie 3D Drucker oder Virtual Reality zu konzipieren. Der Blockunterricht endete am letzten Vorlesungstag mit einem gemeinsamen Pizza-Essen bei Media Solutions. Hier hatten die Studierenden die Möglichkeit, praxisnahe Einblicke in Consulting- und Entwicklungsprojekte im Enterprise Service Management zu bekommen und hands on Erfahrungen mit der ServiceNow Plattform, dem Marktführer im Enterprise Service Management Markt, zu sammeln.

Für unseren ersten Blockunterricht erhielten wir durchweg sehr gutes Feedback von den Studierenden. Nach einem erfolgreichen Auftakt freuen wir uns bereits auf das kommende Wintersemester 2017/2018, wenn wir wieder in unserem Blockunterricht an der Hochschule München gemeinsam mit motivierten jungen Studierenden spannende Marktentwicklungen im Bereich Digitalisierung und Enterprise Service Management diskutieren und zukunftsorientierte Ideen und Geschäftsmodelle entwickeln können.

 Media Solutions ist Industriepartner der Hochschule München im Competence Center Wirtschaftsinformatik (CCWI) [https://www.wirtschaftsinformatik-muenchen.de/?page_id=1020]. „Unsere Kooperation mit der Hochschule ist langfristig angelegt und eine wichtige Komponente unserer Innovationsinitiative. Des Weiteren sehen wir dies als gute Möglichkeit, um unser Unternehmen und unsere Projekte vorzustellen und interessierte und engagierte Nachwuchskräfte zu begeistern“, so Michael Staar, der Geschäftsführer von Media Solutions.